Bleiben Sie auf dem Laufenden

Markierung unterschiedlichster Materialien

Lebenslange Markierung & beweiskräftige Authentifizierung

Product & Technology Award

STEP Award 2015 – Produkte und Technologie der POLYSECURE GMBH wurden ausgezeichnet.
Der STEP Award ist ein renommierter Wett-
bewerb zur Auszeichnung von innovativen
und wachstumsstarken Unternehmen in
Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Sortiermaschinen

Bahnbrechende Sortiertechnik und ein neues Sortierprinzip basierend auf fluoreszierenden, inerten Markerpartikeln für ein verbessertes Recycling von Kunst- und  Faserverbundstoffen (Kunststoffsortierung).

Industrie

Einsatzmöglichkeiten – Technischer Plagiatsschutz: Originalitätsprüfung wird immer wichtiger - hierfür bietet POLYSECURE eine permanente Produktkennzeichnung und gerichtsfeste Sicherheitsmerkmale, für eine schnelle und beweiskräftige Authentifizierung.

Lösungen

Permanentmarker-Lösungen mittels Fluoreszenzmarkern für die schnelle Produktauthentifizierung und Validierung (einschließlich Zusammensetzung), Plagiatschutz, Qualitätssicherung und effiziente Materialsortierung für das Recycling. – und vieles mehr.

In zahlreichen Werkstoffen einsetzbar

Biokompatible, inerte, robuste Materialmarker – geeignet für eine Vielzahl von Werkstoffen – ermöglichen eine mobile und automatisierte Authentifizierung der markierten Produkte und Werkstoffe in der Produktion, im Feld, im Handel und im Recycling.

Aufgrund ihrer hohen physikalischen Beständigkeit und chemischen Inertheit kann die Markertechnologie von Polysecure in zahlreichen Werkstoffen eingesetzt werden: Kunststoffe, Metallguss, Aluminium, Farben und Lacke, Chemikalien, Textilien, Gummi und Kautschuk, Belagmassen, Kraftstoffe und Öle, Sinterwerkstoffe, Kosmetik und ähnliche.

Die Vision der Polysecure GmbH ist es, intelligente Materialmarker zu einem festen Bestandteil der originalen Produkte und Werkstoffe zu machen und damit gleich mehrfachen Nutzen zu bieten.

Widerstandsfähigkeit – unabhängig von der mechanischen Belastung der Oberfläche

Hohe Temperatur, mechanische Belastung – kein Problem für unsere Marker

Da der Marker fest in der Masse verankert und aufgrund eines Volumeneffekts nachgewiesen wird, kann der Marker durch mechanische Belastungen der Oberfläche gar nicht beschädigt werden. Dies ist ein entscheidender Vorteil gegenüber Hologrammen, RFID-Chips oder anderer Etiketten, die an der Oberfläche eines Produkts angebracht werden. Insofern kann unser Marker zum Beispiel dauerhaft Bremsbeläge kennzeichnen, deren Oberfläche mechanisch und thermisch extrem beansprucht wird.

Nachweis selbst nach Brand: Die Marker können temperaturstabil bis mindestens 1.600 °C hergestellt werden, für manche Anwendungen werden bis zu 2.500°C erreicht. Daher können sie selbst nach einem Brand und in der Asche noch nachgewiesen werden. Wurde zum Beispiel ein Hausbrand durch den Kurzschluss eines Elektrosteckers, der ein minderwertiges Plagiat war, ausgelöst, kann ein in Verdacht stehender Originalhersteller auch nach dem Brand noch nachweisen, dass es nicht sein Stecker war.

Einsatz im Hochtemperaturbereich: Andererseits können durch die hohe thermische Stabilität des Markers auch Teile markiert werden, die bei Hochtemperaturanwendungen zum Einsatz kommen und häufig einen hohen Wert haben, beispielsweise Teile von Katalysatoren und Brennern.

Flexibilität – keine Modifikation von Oberflächen

Da unser Marker in der Masse verankert ist, modifiziert er in keiner Weise die Oberfläche von Produkten. Insofern kann er im Gegensatz zu Etiketten zum Beispiel in eine Turbinenschaufel eingebracht werden, bei der technisch bedingt keinerlei Modifikationen der Oberfläche akzeptiert werden können.

Kleiner Messfleck reicht zum Nachweis: Durch die homogene Verteilung reicht zum Beispiel bei einem Flugzeugabsturz ein Materialsplitter von wenigen Millimetern, um eine Markierung auszulesen und ein Bauteil eindeutig zu identifizieren. Andererseits muss der Marker nicht an einer bestimmten Stelle nachgewiesen werden. Vielmehr genügt eine beliebige Messstelle von einem Millimeter Durchmesser, so dass zum Beispiel ein eingebautes Maschinenteil durch ein mobiles Messgerät an der am besten zugänglichen Stelle vermessen werden kann.

Produktidentifikation – Polysecure Marker kann vielstelligen Zahlencode abbilden

Im Gegensatz zu einem bestimmten Pigment oder anderen Sicherheitsmerkmalen für eine reine Originalitätsprüfung kann der Marker Billionen von gut differenzierbaren Zuständen einnehmen. Daher kann ein Zahlenraum abgebildet werden, der nicht nur die Originalität belegt, sondern auch die Verschlüsselung von Teilenummern, Herstelldatum u.ä. ermöglicht.

Beweisbarkeit – Polysecure Marker ist grundsätzlich nicht kopierbar

Die detaillierte Zusammensetzung des Markers in Bezug auf Teilchengrößen und -form ist herstellungsbedingt stochastisch, so dass ein Marker niemals identisch reproduziert werden kann – auch nicht von uns. Durch neueste analytische Verfahren kann jedes „nachgemachte“ Markergemisch vom eigentlichen Marker differenziert werden, so dass ein gerichtsfester Beweis der Originalität möglich ist.